Benefizbrot in der Fastenzeit

Brotaktion der katholischen Pfarreien-Gemeinschaft und der Bäckerei Polster

Benefizbrot 2017

für Waisenkinder in Nepal

Der Erlös der Benefizbrotaktion 2017 kommt dem Projekt „Son of Light“ um den Herzogenauracher Musiker Alberto Parmigiani zu Gute. Mit Hilfe der Spendengelder werden in der Region des schweren Erdbebens im Jahr 2015 Patenschaften für Waisenkinder vermittelt, sowie Schulen und ein Internat für finanziert. 

 


„Son of Light“ ist ein Gemeinschaftsprojekt, dass 2003 von den drei Musikern Santa Ratna Shakya, Shree Krishna Shahi und Alberto Parmigiani gegründet wurde. Seitdem organisieren sie gemeinsame Aktivitäten wie Konzerte, Workshops und Vorträge um damit Spenden für Kinder-Hilfsprojekte in Nepal zu sammeln. 

Vorrangig werden langfristige Patenschaften für die vielen Waisenkinder übernommen. Die Kinder sind in Internaten untergebracht. Dort können sie wohnen, zur Schule gehen, werden ärztlich betreut und mit den Wichtigsten Dingen, wie Kleidung und Essen versorgt. Ziel von „Son of Light“ ist es, ein eigenes Internat mit professionell ausgebildeten Mitarbeitern zu gründen und möglichst viele Patenschaften für elternlose Kinder zu vermitteln. 

 


Unmittelbar nach dem schweren Erdbeben in Nepal im Jahr 2015 hat „Son of Light“ vier neue Schulprojekte angestoßen. Die ersten beiden davon sind bereits realisiert, die anderen beiden sind in der Vorbereitung. Alberto Parmigiani aus Herzogenaurach ist einer der Gründer von „Son of Light“. Er bringt die Spendengelder persönlich nach Nepal. Vor Ort plant und verwirklicht er zusammen mit seinen nepalesischen Freunden die Projekte. Er arbeitet an der Realisierung persönlich mit und garantiert für eine sichere, direkte und unbürokratische Verwendung der Spendengelder. 

 

Wenn Sie noch mehr über Arbeit und Projekte der „Son of Light“ erfahren möchten, besuchen Sie die Musiker unter www.son-of-light.de oder bei Facebook unter „Alberto Parmigiani“ und „Son of light“.



2016 Kindergarten Nova Gradiska in Kroatien

Der Erlös kommt dem Kindergarten „Djecji vrtic Nova Gradiska“ in der Partnerpfarrei und Partnerstadt Nova Gradiska in Kroatien zu. Vor Ort werden zur Zeit 105 Kinder im Alter von 1 bis 7 von 12 Betreuern versorgt. Der Kindergarten besteht aus zwei schon in die Jahre gekommen Gebäuden an denen es viel zu tun und zu restaurieren gibt. Die vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfer haben in  In den letzten Jahren zum Wohl des Nachwuchses schon viel erreicht. Das ältere der beiden Häuser, wurde vergangenes Jahr saniert. Im Obergeschoss wurde ein großer Raum mit fast 80 Quadratmeter erneuert. Hier soll für die Kinder die Möglichkeit zur Bewegung und zum Turnen geschaffen werden. Mit dem Erlös des Benefizbrotes sollen die Spendengelder aufgestockt werden, damit Trampoline, Turngeräte, Bälle, Matten und weitere Spielgeräte angeschafft werden können.



2015 Tembladera in Peru

Im Jahr 2015 haben wir das Projekt von Padre Segundo in Tembladera in Südamerika unterstützt. Bis in die 1980er Jahre lebten die Reisbauern dort gut. Dann wurde ein Stausee gebaut, der zwei Dörfer, Teile Tembladeras und alle Reisfelder überflutete. Zurück blieb ein verarmtes Dorf mit Alten und Schwachen.

Padre Segundo, der Pfarrer, kümmert sich mit einer Frauengruppe um die etwa 30 kranken Alten, die sich selbst nicht mehr helfen können. Die meisten sind bettlägerig, haben keine Angehörigen mehr und auch nicht das Geld, um ihre Medikamente zu kaufen.

Für sie kauft er Rollstühle, Rollatoren, Toilettenstühle, Spezialmatratzen, sowie Blutdruck- und Blutzuckermessgeräte, die an die Kranken ausgeliehen werden. Darüber hinaus braucht er laufend die nötigsten Medikamente und Erwachsenenwindeln.